* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






For starters: some yummy Retcons

Um die wichtigsten Rahmenbedingungen für das weitere Spiel in der Landvogtei Asolade glattzustellen, müssen wir leider mit ein paar peinlichen (aber notwendigen) Retcons beginnen:

- Das ganze Setting befindet sich nicht in Kanday, sondern im Königreich Kaldor, das im westlichen Teil der Insel Hârn liegt.

- Wichtig für das Alltagswissen der Gemeinen ist die Tatsache, dass Jedes und die umliegenden Lehen sich allesamt in der Grafschaft Oselshire befinden. Weniger wichtig ist die Zugehörigkeit zur Landvogtei Asolade, wobei Jedes die größte Siedlung dieses Gebietes ist.

- Der regelmäßige Jagdbesuch im Weiler war zwar der Landvogt von Asolade, aber er entschied nicht über die Weitergabe des Lehens Weiler. Stattdessen entschied Graf Troda Dariune, welcher seiner Vasallen Weiler nach dem Tod des alten Gutsherren verwalten sollte. Der Graf hätte sich durchaus auch für dessen Sohn Sir Jaryk entscheiden können, tat es aber nicht.

- Zur Zeit der Abreise der Spielergruppe war der Landvogt nur deshalb anwesend, um die Einarbeitung des neuen Verwalters zu begutachten. Die Köchin Fralise wurde nicht durch ihn davongejagt, sondern schlichtweg durch die Leibköchin des neuen Gutsherren ersetzt.

26.2.13 13:35
 
Letzte Einträge: And so it begins..., Interludium, Heldentod


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung